Mein Stockholm – Part One

Dienstag, Oktober 15, 2013 0 Permalink 0

Hallo Ihr Lieben,

hier kommt er also, mein versprochener Bericht aus Stockholm.

erdbeerwald_Stockholm2

Stockholm ist tatsächlich zu meiner neuen Lieblingsstadt geworden. Sie bietet eyecandy at it´s best… neben dem schönen Design, das die Skandinavier ja echt drauf haben kann man sich auch richtig gut einfach stundenlang die hübsch angezogenen Männer und Frauen ansehen. Ja, die sind tatsächlich so hübsch, wie man es ihnen immer nachsagt und ich war tatsächlich kurzzeitig versucht meinen Frisörtermin zu canceln, weil ich plötzlich meine „schönen“ blonden Haar nicht verlieren wollte. Aber ein paar Tage später hat sich mein stockholm-umnebelter Blick wieder verklärt und jetzt finde ich: rot kann man auch gut tragen 😉

 erdbeerwald_Stockholm1

So, nun bin ich aber völlig abgeschweift. Ich wollte euch noch schreiben, warum ich Stockholm so toll fand. Für mich strahlt diese Stadt eine unglaubliche Ruhe aus. Das viele Wasser, die entspannten Menschen dort und das viele grün, sowie die wunderschönen alten Häuser und der Tatsache, dass die Stadt ein wahres Mumin-Paradies ist, bringen einfach richtig Flair in die Stadt.

erdbeerwald_Stockholm3

Ich habe den Urlaub dort im Übrigen nicht mit meinem Mann, sondern mit meinem Papa verbracht, was richtig toll war. Kann ich jedem von Euch nur empfehlen. Also natürlich nicht mit meinem Papa, sondern mit euren Eltern.

erdbeerwald_Stockholm_papa

Und damit ihr nicht nur ein paar hübsche Bildchen von mir in Stockholm seht, gebe ich euch in dieser und der nächsten Woche ein paar Tipps zu Läden, Cafés und Museen, in denen wir so waren und die wir für absolut sensationell empfunden haben.

Heute möchte ich anfangen mit unserem Frühstückscafé und dem Vasa Museum. Da unser Hotel eher spartanisch eingerichtet war, haben wir unser Frühstück lieber in einem hübschen Café verbracht. Direkt um die Ecke unseres Hotels haben wir die Fabrique Stenungsbakeri gefunden. In toller Atmosphäre und mit supernetter Bedienung haben wir uns hier morgens das Frühstückpaket gegönnt. Die Brötchen waren der absolute Knaller. Hier schmeckte man, dass wir Brot von hoher Qualität zu essen bekommen haben und der Kaffee war super lecker. Die Schweden haben übrigens eine ganz große Kaffeekultur. Daher gibt es auch an fast jeder Ecke hübsche Cafés. Die Fabrique gibt es an mehreren Orten in Stockholm und sie ist sogar mittlerweile auch schon in London zu finden. 

erdbeerwald_Bäcker7

 

erdbeerwald_Bäcker6erdbeerwald_Bäcker4

erdbeerwald_Bäcker3

erdbeerwald_Bäcker1

erdbeerwald_Bäcker2

Gut gestärkt haben wir uns dann das Vasa Museum angeschaut. Absolut empfehlenswert, auch für die kulturell nicht so Interessierten. Das Museum erzählt die Geschichte eines Schiffs aus dem 17. Jahrhundert, das nach ganzen 1500 Metern auf seiner Jungfernfahrt noch im Hafen gesunken ist, weil es zu instabil gebaut wurde. In dem Museum könnt ihr euch das Originalschiff anschauen, welches vom Meeresgrund wieder hoch geholt und mit viel Liebe zum Detail restauriert wurde. Absolut sehenswert. Das Museum erzählt mit einem Augenzwinkern die Geschichte des Schiffes.

erdbeerwald_vasa

erdbeerwald_Vasa_Schiff

Wart ihr schon in Stockholm? Wenn ja, dann hinterlasst mir doch auch gern eure Tipps zu Stockholm. Denn ich werde nächstes Jahr garantiert noch einmal wieder hinfahren! Mein Mann muss ja schließlich auch davon überzeugt werden, dass Stockholm DIE Stadt für uns ist.

 

Alles Liebe und gute Nacht!

erdbeerwald_Stockholm4

Eure Sarah

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


european roulette